14 | 12 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02059.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Gefährliche Verbrecher auf Raubzug...

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Raub auf Straße / Polizei sucht Zeugen

 

Karlsruhe (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 22.35 Uhr, lief ein 41-jähriger Mann von der Haltestelle Durlacher Tor auf der Kaiserstraße in Richtung Kronenplatz. Unvermittelt wurde der Passant dann von hinten angerempelt und ihm der Rucksack entrissen. Der so angegriffene stürzte durch den Angriff zu Boden und sah nur noch, nachdem er seine Brille wieder aufgesetzt hatte, drei Männer mit seinem Rucksack davon rennen. Die drei Täter flüchteten schließlich von der Kaiserstraße in die Fasanenstraße, wo sie der Geschädigte aus den Augen verlor. Zuvor ließen sie den Rucksack fallen, aus welchem Handy und Geldbeutel fehlten. Eine genauere Personenbeschreibung war dem Opfer nicht möglich, Zeugen werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Stefan Moos, Führungs- und Lagezentrum


POL-KA: (KA) Karlsruhe - Umhängetasche mit Laptop geraubt

 

Karlsruhe (ots) - Eine schwarze Lederumhängetasche mit einem Laptop im Wert von mehreren hundert Euro hat ein Räuber am Montagnachmittag in der Kaiserallee erbeutet.

Der Unbekannte war gegen 15.40 Uhr von hinten an den zu Fuß unterwegs befindlichen Geschädigten herangetreten und hatte dann heftig an der Tasche gezogen. Nachdem er das Behältnis trotz Gegenwehr an sich gebracht hatte, flüchtete er vermutlich über die Virchowstraße in Richtung Hildapromenade.

Die Sofortfahndung der rund 15 Minuten nach der Tat alarmierten Polizei führte nicht zur Festnahme des wie folgt beschriebenen Täters: Ca. 35 Jahre alt, möglicherweise Südeuropäer, von normaler Statur und 180 cm groß, trug eine dunkle Jacke und Bluejeans sowie ein dunkelblaues Basecap.

Hinweise bitte unter Telefon 939-5555 an die Kriminalpolizei.

Fritz Bachholz, Pressestelle


POL-KA: (KA) Kronau - Vermeintliches Opfer schlägt Räuber in die Flucht

 

Karlsruhe (ots) - Einen Angriff von zwei Räubern konnte ein 36-Jähriger am Samstagabend in Kronau abwehren. Der Mann war mit seinem Hund kurz vor 19.00 Uhr im Waldgebiet unweit des Automobilclubs Kronau unterwegs, als ihm zwei Männer entgegenkamen. Beim Näherkommen fiel dem 36-Jährigen auf, dass einer der Männer ein Messer in der Hand hielt. Dieser stellte sich vor sein Opfer und forderte "Money-Money". Anstatt seinen Geldbeutel zu zücken sprühte der Angegangene dem Räuber Pfefferspray ins Gesicht, worauf dieser sofort zu Boden ging. Den Angriff des zweiten Täters konnte das Opfer durch einen Fußtritt und einen Kopfstoß abwehren. Die Unbekannten ergriffen daraufhin ohne Beute die Flucht. Der 36-Jährige wurde leicht verletzt. Die Angreifer wurden wie folgt beschrieben: Ca. 25 - 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, sehr schlank, Erscheinungsbild eines Pakistani. Bekleidet mit schwarzer Hose, dunklem T-Shirt und dunkelbraunen Schuhen. Trug Kunststoffhandschuhe (ähnlich Gartenhandschuhen) und hatte ein Messer mit schwarzem Griff. Der zweite Täter wird als ca. 30 und 45 Jahre alt und ca. 175 - 180 cm groß beschrieben. Er hatte eine sehr dunkle Hautfarbe, kurze schwarze Haare, einen auffallenden Bauchansatz und eine Boxernase. Er trug eine schwarze Jogginghose, Nike-Sportschuhe und ein dunkles enganliegendes T-Shirt. Auch er hatte Kunststoffhandschuhe an. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555

Dieter Werner, Pressestelle


POL-KA: (KA) Karlsruhe - Ladendiebstahl auf Bestellung - Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag gegen 27 Jahre alten Albaner

 

Karlsruhe (ots) - Gemeinsame Pressemittelung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Ein am Mittwochabend in der Karlsruher Postgalerie ertappter 27 Jahre alter Ladendieb steht nach den Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei unter dem dringenden Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls.

Der aus Albanien stammende Asylbewerber war gegen 19.00 Uhr von einem Hausdetektiv dabei beobachtet worden, wie er in einem Bekleidungsgeschäft zunächst eine Sporttasche aus dem Regal nahm und diese anschließend prall mit Jeans, Jacken und weiteren Kleidungsstücken im Wert von über 200 Euro füllte. Nachdem er sich zudem eine Jacke übergezogen und von dieser das Etikett entfernt hatte, wurde er vom Detektiv nach Passieren des Kassenbereichs festgehalten.

In der Folge kam zutage, dass der Festgenommene offenbar auf Bestellung agierte. So entdeckten die alarmierten Polizisten bei seiner Durchsuchung eine Liste, auf der in albanischer Sprache zu stehlende Kleidungsstücke und andere Artikel bis hin zu den Herstellermarken minutiös festgehalten waren. Inzwischen hat der bislang wegen eines Diebstahles und einer gefährlichen Körperverletzung polizeilich in Erscheinung getretene 27-Jährige hierzu erste Einlassungen gemacht.

Während weitere Ermittlungen noch andauern, stellt die Staatsanwaltschaft gegen den Beschuldigten Antrag auf Erlass eines Haftbefehls. Seine Vorführung vor dem zuständigen Richter ist für Donnerstagnachmittag vorgesehen.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt

Fritz Bachholz, Erster Polizeihauptkommissar

 

Polizeipräsidium Karlsruhe
Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte