20 | 10 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02091.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Aktuelle Berichte vom Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

 

Karlsruhe (ots) - (KA) Karlsruhe - Junges Paar wird dem Haftrichter vorgeführt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe werden eine 21-jährige Syrerin und ein 20-jähriger Serbe am Mittwochnachmittag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Die 21-Jährige wird beschuldigt, am Dienstagabend in einem Bekleidungsgeschäft in der Kaiserstraße ein Kleidungsstück gestohlen zu haben. Als der Ladendetektiv die junge Frau vor dem Geschäft stellte, soll der Serbe hinzugekommen und die Flucht der jungen Frau ermöglicht haben. Der Detektiv konnte die Syrerin jedoch wieder einholen. Nun soll der 20-Jährige den Mann körperlich angegangen und anschließend mit der Frau geflüchtet sein. Durch eine Streife konnte das Paar an der Straßenbahnhaltestelle Kronenplatz vorläufig festgenommen werden. Im Rucksack der jungen Frau konnte mutmaßliches Diebesgut festgestellt werden. Die Überprüfung der Mobiltelefone des Paares ergab, dass beide den rechtmäßigen Besitzern gestohlen worden waren.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle


POL-KA: (KA) Karlsruhe - Lebensmittel aus Einkaufsmarkt gestohlen

 

Karlsruhe (ots) - Einen Einkaufswagen gefüllt mit Lebensmitteln im Wert von mehreren hundert Euro sollen zwei Männer am Mittwochabend in einem Markt in der Theodor-Rehbock-Straße gestohlen haben. Die beiden sollen den Einkaufswagen mit Waren gefüllt haben. Einer der Männer begab sich zur Kasse, zahlte eine Kleinigkeit und soll dann von außen die Eingangsschleuse geöffnet haben. Der zweite habe dann den Einkaufswagen aus dem Markt geschoben. Die Spur der Männer führte in die Flüchtlingsunterkunft in der Durlacher Allee. In einem Zimmer konnten die beiden 26 und 25 Jahre alten Beschuldigten und drei weitere Männer angetroffen werden. Im Zimmer der aus Mazedonien, den Kosovo und Albanien stammenden Asylbewerber konnte eine Vielzahl von frischen und gekühlten Lebensmitteln aufgefunden werden.

Dieter Werner, Pressestelle


POL-KA: (KA) Karlsbad-Ittersbach - Streit in Flüchtlingsheim rief Polizei auf den Plan

 

Karlsbad (ots) - Am Donnerstagmorgen wurde der Polizei eine Schlägerei in der Flüchtlingsunterkunft in Karlsbad-Ittersbach gemeldet. Nach den Feststellungen der Polizei hatte ein 40-jähriger Inder in einem Zimmer zunächst mit einem Stuhl auf einen 22-jährigen Eritreer eingeschlagen. Hierbei zerbrach der Stuhl. Anschließend schlug er mit einem Stuhlbein auf den 21-jährigen Zimmergenossen des Opfers ein. Die beiden Eritreer wurden ins Krankenhaus verbracht, konnten dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der unter Alkoholeinwirkung stehende 40-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Insgesamt waren 24 Beamte im Einsatz. Hintergrund der Auseinandersetzung war eine Ruhestörung in der Nacht zu deren Beseitigung bereits um 02.45 Uhr die Polizei erforderlich war.

Dieter Werner, Pressestelle


Karlsruhe (ots) - (KA) Eggenstein - mutmaßlicher Ladendieb wird dem Haftrichter vorgeführt

Ein bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretener tunesischer Asylbewerber wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Der 19-Jährige wird beschuldigt, am Mittwochabend in einem Geschäft in Eggenstein-Leopoldshafen Alkoholika und Lebensmittel gestohlen zu haben. Der Tunesier ist seit seiner Einreise am 31.01.2016 insgesamt achtmal wegen Körperverletzungs-, und Diebstahlsdelikten aufgefallen und geriet bereits ins Visier der Ermittlungsgruppe "Mehrfachtäter Zuwanderung".

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle


POL-KA: (KA) Karlsruhe - Radfahrer von zwei Tätern beraubt

 

Karlsruhe (ots) - Ein 24 Jahre alter Radfahrer ist am Freitagabend auf der über den Adenauerring führenden Fußgängerbrücke der Hagsfelder Allee von zwei unbekannten Tätern überfallen worden. Der junge Mann befuhr kurz nach 22.00 Uhr die Fußgänger- und Fahrradbrücke der Hagsfelder Allee in Richtung Innenstadt, als ihm zwei Personen entgegenkamen. Als sie sich näherten, schlug ihm der größere der beiden Fußgänger zweimal mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf, dass er abrupt stehen bleiben musste und um Hilfe schrie. Als sie ihn weiter bedrängen wollten, sprang er fluchtartig von der zwei Meter hohen Brücke und versteckte sich zunächst. Anschließend verständigte er die Polizei. Die beiden Täter flüchteten mit dem Fahrrad des Geschädigten in unbekannte Richtung. Es handelt sich hierbei um ein grau-schwarzes Mountainbike der Marke Cube im Wert von 1700.- Euro. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndung durch die Polizei verlief die Suche nach den Tätern ohne Erfolg. Das Opfer erlitt durch die Schläge eine Kopfplatzwunde und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der schlagende Täter konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, schlanke und muskulöse Figur, war bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover (Kapuze über den Kopf gezogen). Der zweite Täter konnte aufgrund der Dunkelheit nur als etwas kleiner als der Haupttäter beschrieben werden. Zeugenmeldungen nimmt der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Karlsruhe unter 0721/939-5555 entgegen.

Eberhard Schell

Führungs- und Lagezentrum


POL-KA: (KA) Bruchsal-Untergrombach - 20-Jährige sexuell belästigt - Polizei sucht Zeugen

 

Untergrombach (ots) - Opfer einer sexuellen Belästigung wurde am Samstagnachmittag gegen 15.00 Uhr eine 20-Jährige in der Wittumstraße in Untergrombach. Die vom Bahnhof kommende junge Frau wurde von einem ihr unbekannten jungen Mann angesprochen, der sich zunächst als Alessandro beziehungsweise Alessio vorstellte. Als die Frau ihm keine Beachtung schenkte, drückte er sie gegen eine Hauswand und berührte sie unsittlich. Nachdem sie sich daraufhin zur Wehr setzte, ließ der Mann ab und flüchtete über ein nahegelegenes Spielplatzgelände in unbekannte Richtung. Der Gesuchte ist zwischen 18 und 20 Jahre alt und etwa 170 bis 175cm groß. Er hat hellbraunes Haar das seitlich etwas kürzer geschnitten ist. Der Täter sprach die Frau in gebrochenem Deutsch mit südländischem Akzent an. Er war bekleidet mit einer Jeanshose und einem Kapuzenpulli. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721/939-5555 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Sven Brunner, Pressestelle


POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Pforzheim und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

 

Enzkreis (ots) - (Enzkreis) Straubenhardt - Ladendiebe wurden dem Haftrichter vorgeführt

Zwei 35 und 40 Jahre alte Georgier sind dringend verdächtig, am Montag gegen 15.00 Uhr in einem Einkaufsmarkt in Straubenhardt insgesamt fünf Flaschen Whisky gestohlen zu haben. Der 35-jährige Tatverdächtige wurde nach Tatbegehung vom Marktpersonal festgehalten, der 40-jährige Tatgenosse wurde unweit des Marktes vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden Männer die Polizeiwache wieder verlassen, da zu diesem Zeitpunkt keine Haftgründe vorlagen.

Gegen 17.30 Uhr fiel einer Streife im Gewerbegebiet Conweiler ein VW-Golf auf. Als dieser kontrolliert werden sollte, flüchtete der Fahrer in Richtung Marxzell. Während der Flucht auf der L 565 überholte der Golf-Fahrer zweimal trotz Gegenverkehrs und fuhr teilweise mit einer Geschwindigkeit von 140 km/h. Auf regennasser Fahrbahn kam er sodann bei Langenalb von der Fahrbahn ab und blieb liegen. Bei der Festnahme stellte sich heraus, dass der 35-jährige Georgier, der kurz zuvor die Polizeiwache verlassen hatte, den Pkw gefahren hatte, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Im Kofferraum des Wagens konnte eine größere Anzahl Spirituosen, Zigaretten, Babynahrung und Babypflegemittel aufgefunden werden.

Nachdem im Rahmen der weiteren Ermittlungen bekannt geworden war, dass die beiden Georgier bereits am 12.04. einen Ladendiebstahl in Straubenhardt begangen und auch dort Whisky entwendet hatten, wurde der 40-Jährige, der sich noch in Straubenhardt aufhielt, ebenfalls erneut festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim wurden die beiden Asylbewerber am Dienstagnachmittag dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt, der Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in zwei Fällen erließ und in Vollzug setzte. Die dringend Tatverdächtigen befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Pforzheim Dieter Werner, Pressestelle

 

Polizeipräsidium Karlsruhe
Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte