12 | 12 | 2018
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02022.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 226 Gäste und keine Mitglieder online

(C) Stupferich.org
Copyright © 2018 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Festliches Adventskonzert in der Kirche St. Cyriakus in Stupferich

Ein musikalisches Highlight durften die Besucher des „Festlichen Adventskonzertes“ in der Kirche St. Cyriakus in Stupferich am Samstagabend, 
1. Dezember 2018, erleben.
Der Gesangverein Eintracht und der Musikverein Lyra Stupferich begeisterten die Besucher in der bis fast auf den letzten Platz gefüllten Kirche.
Die katholische Kirche Stupferich stellte die Kirche für das Konzert zur Verfügung und bot somit den Musikerinnen und Musikern sowie
den Sängerinnen und Sängern einen würdigen, festlichen Rahmen.
Die Dirigenten Clemens Ratzel und Thorsten Reinau forderten dem Chor und Orchester eine bemerkenswerte Leistung ab.
Sie wurden nicht enttäuscht. Die Besucher belohnten die Darbietungen mit teilweise frenetischem Beifall und stehenden Ovationen.
Als Einführung zum Musikstück „Arche Noah“ erzählte die Musikerin Carlotta Kock die Geschichte von Noahs Arche, seiner Familie und den Tieren.
Noah ist einer Weisung Gottes gefolgt und hat die Arche gebaut. Er sicherte damit den Tieren und seiner Familie in der darauf folgenden Flut das Überleben.
In harmonischer Eintracht erbrachten die beiden Vereine Ihre Darbietungen teils getrennt oder  gemeinsam.
So unterstützte das Orchester den Chor bei den traditionellen Weihnachtsliedern wie „Leise rieselt der Schnee, Heilige Nacht, O du Fröhliche“ und einige mehr.
Bei  „O du Fröhliche“ wurden die Besucher aufgefordert gemeinsam mit dem Chor zu singen, die zahlreich dieser Aufforderung folgten.
Man hatte den Eindruck, Heilig Abend ist in diesem Jahr schon am Vorabend des 1. Advent.
Ein wirklich festliches Adventskonzert auf hohem Niveau mit der guten Akustik der Kirche St. Cyriakus.

Ein rundum gelungener Abend, um das Publikum auf die diesjährige Weihnachtszeit einzustimmen.
Im Anschluss konnten die Besucher, in und um die angrenzende „Schneiderscheune“ bei Glühwein und heißer Wurst ihre Eindrücke austauschen.
Und, was man aus den Gesprächen entnehmen konnte, waren Worte der Begeisterung und des Lobes für das gerade erlebte
musikalische Highlight am 1. Dezember 2018. (sb)

Alle Bilder s.becker


Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Polizeiberichte der Region