25 | 11 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02047.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel
Filter
  • 1. Kartenspielabend 2017 der Stupfericher Lebensart

    STUPFERICHER LEBENSART


    Die Veranstaltungsreihe „Stupfericher Lebensart“ ist erfolgreich ins Jahr 2017 gestartet. Ende März trafen sich 25 Teilnehmer im Edith-Stein-Saal des katholischen Kindergartens zum Kartenspielabend. Bei einer Gulaschsuppe und Getränken konnten sie ihrem Hobby nachkommen. Skat, Binokel und das traditionelle Cego waren die gefragtesten Spiele. Die CDU Stupferich bedankt sich bei allen, die zum grossen Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben: den Gästen und den zahlreichen Helfern ohne deren Engagement dies alles nicht möglich wäre.
     
    Am 28.4.2017 um 19:30 Uhr (Gemeindezentrum Stupferich) geht die vom CDU-Ortsverband organisierte Stupfericher Lebensart in die 2. Runde des Jahres. Waren Sie schon mal am Nordkap? Und das sogar mit dem eigenen Traktor? Oswald Maier hat diese Tour gemacht. Er berichtet über seine Reise in einer Multimediashow mit Livekommentierung. Die CDU Stupferich lädt hierzu alle Bürgerinnen und Bürger unseres Bergdorfes in unser Gemeindezentrum recht herzlich ein. Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt.
     
    Peter Mayer
    1. Vorsitzender CDU Stupferich

     

    Sehen Sie hier unseren Videobeitrag des Abends:

    Video: Kamera und Schnitt: Siegfried Becker. Medienwerkstatt STUPFERICH.ORG
    Zum Start des Videos auf das Bild klicken

  • Spaziergang durch den Auenwald

    Veranstaltung der Waldpädagogik im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg

    Zu einem Spaziergang durch den Auenwald bei Rappenwört lädt die Waldpädagogik Karlsruhe für Freitag, 28. April, ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr an der Haltestelle "Altrheinbrücke" der Tramlinie 6 in Daxlanden. Bei der rund eineinhalbstündigen Exkursion stellt Revierförster Dieter Fesenbeck den Auenwald vor, der durch zeitweilige Überflutungen einen artenreichen Lebensraum darstellt und der Heimat für viele zum Teil gefährdete Tiere und Pflanzen ist. Fesenbeck informiert außerdem darüber, mit welchen forstlichen Arbeitstechniken dieser Waldtyp genutzt wird und wie der Artenreichtum erhalten werden kann. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Veranstaltung ist nicht erforderlich.

    Weitere Informationen

    www.waldpaedagogik-karlsruhe.de

  • Alter Brauch wird gepflegt

    Maibaumaufstellen in den Stadtteilen

    Der alte Brauch des Maibaumstellens am Vorabend des 1. Mai wird vielerorts gepflegt. Auch in Karlsruher Stadtteilen.

    So lädt der Bürgerverein Rintheim für Sonntag, 30. April, um 17 Uhr an die Kreuzung Mannheimer Straße/Hirtenweg ein. Mitwirkende sind der Vereinigte Chor Rintheim, die Sandhasengarten des 1. RCC und das Bläserensemble "SchlossBlech".

    Die Feier mit Ortsvorsteher Jürgen Stober zum Maibaumaufstellen in Neureut beginnt am Sonntag um 18 Uhr hinter dem Rathaus. Anschließend wird der geschmückte Maibaum nach alter Tradition neben dem "Spundenfresser" von Hand aufgestellt. Danach gibt der Musikverein noch ein Platzkonzert und der Gesangverein Edelweiß lässt Kostproben aus seinem Repertoire hören.

    Auch in Grünwettersbach stellen örtliche Vereine unter Federführung der Freiwilligen Feuerwehr Wettersbach einen Maibaum vor das Rathaus. Die Feierstunde, die Ortsvorsteher Rainer Frank um 18.30 Uhr eröffnet, wird vom Instrumental Musikverein Grünwettersbach umrahmt, für Speis und Trank sorgt der DRK Ortsverein Wettersbach.

    In Stupferich setzt die Freiwillige Feuerwehr um 19 Uhr vor dem Gemeindezentrum einen als Maibaum geschmückten sechs Meter langen Nadelbaum auf einen 18 Meter langen Holzstamm. Ortsvorsteher Alfons Gartner eröffnet die Veranstaltung, die vom Gesangverein "Eintracht", dem Musikverein "Lyra" und der Kindertanzgruppe des Heimatvereins Stupferich umrahmt wird. Der Ortschaftsrat bewirtet mit Brezeln und Getränken. 

  • Informationsabend zum Energiequartier Wettersbach

    KEK: Datenerhebung von 1.400 Gebäuden sowie Befragung

    "Karlsruher EnergieQuartiere" heißt die von der Stadt im letzten Jahr in Wettersbach gestartete Initiative zur energetischen Sanierung. Die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) wurde beauftragt, gemeinsam mit Eigentümerinnen und Eigentümern sowie Mieterinnen und Mietern ein integriertes Quartierskonzept zu erstellen. Ortsvorsteher Rainer Frank und die KEK präsentieren am Donnerstag, 4. Mai, Wettersbacher Bürgerinnen und Bürgern die Ergebnisse.

    Der Informationsabend findet von 18 bis 19.30 Uhr in der Heinz-Barth-Schule, Esslinger Straße 2, statt. Ziel ist es, Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern die Entscheidung für eine energetische Sanierung zu erleichtern, die damit verbundenen Vorteile aufzuzeigen und so einen wichtigen Beitrag zum städtischen Klimaschutz zu leisten.

    Basis-Energieberatung im Mai

    Um eine Datengrundlage für das integrierte Quartierskonzept zu schaffen, hatte die Agentur im Februar und März die Daten von 1.400 Gebäuden erhoben und etwa 565 Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Mieterinnen und Mieter zum energetischen Zustand ihres Hauses befragt. Allen Interessierten werden am Infoabend die Ergebnisse vorgestellt. Auch wird der nächste Schritt erläutert - die kostenfreie Basis-Energieberatung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Datenerhebung. Diese wird im Mai angeboten. Ansprechpartner für die Stadt sind Andreas Lehn vom Stadtplanungsamt, Telefonnummer: 0721/133-1836, E-Mail: andreas.lehn@stpla.karlsruhe.de sowie für die KEK Yasmin Außendorf, Telefonnummer: 0721/ 480 88 12, E-Mail: aussendorf@kek-karlsruhe.de.

    Weitere Informationen

    Karlsruher Energiequartiere

     

  • Feuerwehr Stupferich - Tag der offenen Tür am 23.04.2017

  • SG Feierabendlauf, am 23. Juni um 18:00 Uhr

  • Sonntag, 9. April 2017: 22. Spieltag Kreisliga Karlsruhe

    SG Stupferich – SC Wettersbach - 1:2 (1:1)  

    1. Mall  5. Arnold  6. Eldracher, Mat.  7. Bergmann 8. Krämer 10. Schäfer  13. Mai  15. Weber, S.   17. Rastetter  18. Thumulka  23. Ekic 

    4. Vonier  20. Faißt   26. Weber, Markus (für Nr. 23 / 45. Min.)  30. Eldracher, Martin  31. Eldracher, F. (Nr. 6 / 80. Min.)  33. Fückel (für Nr. 8 / 87. Min.)

      

    Schiedsrichter: Gadelmeier, Fabian

    Assistenten: Augsburger, Markus + Echeverri, Esteban

     

    1:0 (31.) Schäfer (Handelfmeter)

    1:1 (34.) Poppert

    1:2 (89.) Firnkes

     

    SG verliert Spiel und Spieler

    Mit 1:2 mußte sich die SG Stupferich im Derby dem Tabellenführer SC Wettersbach geschlagen geben. Obwohl die SG über siebzig Minuten mit einem Mann weniger spielte, hatte sie die klareren Tormöglichkeiten und hätte – eine bessere Chancenauswertung vorausgesetzt – die Meisterschaft in der Kreisliga Karlsruhe noch einmal spannend machen können.

    Nach zwanzig Minuten traf es SG – Schlußmann Andreas Mall. Dieser war herausgelaufen um einen weiten Ball zu klären, wobei er einen Wettersbacher zu Fall brachte, was Schiedsrichter Fabian  Gadelmeier als Notbremse auslegte und demzufolge mit einer roten Karte ahndete. So mußte sich der Ex-Wettersbacher Daniel Arnold wieder einmal die Handschuhe überstreifen. Der anschließende Freistoß ging zunächst an den Pfosten und fand irgendwie nicht den Weg in‘s Tor. Zehn Minuten später wehrte ein Wettersbacher Abwehrspieler einen Schuß von Marco Schäfer mit der Hand ab. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schäfer selbst sicher zur 1:0 – Führung. Dieses sollte allerdings nur drei Minuten Bestand haben. Wiederum war es ein Freistoß, der für Gefahr sorgte. Arnold war zwar noch am Ball, doch gegen Matteo Popperts Schuß war er letztlich machtlos. Kurz vor der Pause hatte Sebastian Weber die große Möglichkeit zur erneuten Führung. Ein Freistoß der Gäste war abgewehrt worden. Der Ball wurde schnell in die Spitze gespielt, wo Weber plötzlich frei vor Yanick Schlager im Tor des SCW auftauchte. Er brachte den Ball zwar an diesem vorbei – allerdings auch am Tor.

    Auch im zweiten Abschnitt sah man nicht, daß der Meisterschaftsanwärter aus Wettersbach mit einem Mann mehr agierte – im Gegenteil, die SG hatte sogar mehr vom Spiel. Nach einer schönen Aktion von Tim Krämer, der im gegnerischen Strafraum die Wettersbacher Abwehr austanzte, kam der Ball zu Sebastian Weber, dessen Torschuß Schlager mit einer blitzschnellen Reaktion entschärfte. Bei den wenigen Wettersbacher Angriffen ging Arnold auf Nummer sicher und zog meist eine Faustabwehr vor. Zehn Minuten vor dem Ende behinderten sich zwei Gästeakteure vor dem eigenen Tor gegenseitig. Weber schaltete am schnellsten und legte sich den Ball zurecht. Beim Versuch zu klären traf Schlager den Stupfericher, doch diesmal blieb Gadelmeiers Pfeife stumm. Kurz darauf fand eine Flanke von Krämer vor das Wettersbacher Tor keinen Abnehmer. Auf der anderen Seite verpaßte der eingewechselte Dennis Mohr ein Zuspiel von Patrick Firnkes. Doch wie die SG aus eigener Erfahrung aus der letzten Saison weiß: wer oben steht, hat das notwendige Glück. So war es eine Minute vor Schluß Firnkes, der eine Freistoßhereingabe unhaltbar zur glücklichen 2:1 – Führung im Tor der SG unterbrachte. Bereits in der Nachspielzeit gab es den zweiten Platzverweis für die Gastgeber. Nach einem Foul an Thumulka in der Höhe der Mittellinie, war der Stupfericher auf seinen Kontrahenten gefallen, was Gadelmeier als Tätlichkeit wertete und ihn mit Rot vom Feld schickte. (JZ)

  • Sonntag, 9. April 2017: 22. Spieltag Kreisklasse B, Staffel 3

    SG Stupferich II – SC Wettersbach II - 4:2 (3:1)  

     

    1. Hartlieb  4. Kroll  7. Pulm   8. Eldracher, Martin  10. Steinke   16. Eldracher, Mi. 17. Eldracher, Markus  22. Gartner, D.   24. Nagler   25. Hannich  32. Weber, Max

    6. Eldracher, F.  9. Reichenbacher (für Nr. 16 / 46. Min.)  11. Schmidt (für Nr. 24 / 33. Min.)  12. Becker (für Nr. 1 / 8. Min.)  19. Würz  (für Nr. 22 / 33. Min) 

       

    Schiedsrichter: Traut, Florian

     

    1:0 (11.) Eldracher, Mi.

    2:0 (15.) Eldracher, Mi.

    2:1 (26.) Groß

    3:1 (33.) Nagler

    4:1 (64.) Schmidt

    4:2 (79.) Üstün (Handelefmeter)

    Wichtiger Sieg der SG II

    Nach vier Wochen war es endlich wieder einmal soweit mit einem Sieg der Zweiten Mannschaft der SG Stupferich. Damit konnte die SG den Gast aus Wettersbach auf Distanz halten und sich wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz verbessern.

    Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde für die Stupfericher. Einen Freistoß konnte Janik Hartlieb im Tor der SG zwar zur Ecke abwehren. Dabei zog er sich allerdings einen Kapselriß zu und mußte ins Krankenhaus gefahren werden. So mußte Maximilian Weber, der seine Torwartkarriere eigentlich schon beendet hatte und sich lieber als Feldspieler betätigen möchte, noch einmal zwischen die Pfosten zurückkehren. Gegen die mit nur einem Ersatzspieler angetretenen Wettersbacher gelang Michael Eldracher nach Vorarbeit von Pascal Becker in der elften Minute die 1:0 – Führung. Knapp fünf Minuten später schlug sein Bruder Martin einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum, Michael Eldracher erwischte SCW-Schlußmann Kevin Struck auf dem falschen Fuß und traf per Kopf zum 2:0. Mitte der ersten Halbzeit gelang den Gästen der Anschlußtreffer durch Marvin Groß, dessen Freistoß noch leicht abgefälscht war. Nach einer halben Stunde erreichte ein weiter Abschlag von Weber Paul Nagler, der alleine auf das Wettersbacher Tor zulief. Er behielt die Übersicht und traf zum 3:1 – Pausenstand. Einer höheren Führung stand die Latte im Weg, die Michael Eldracher per Kopf traf. Auf der anderen Seite blieb ein Kopfballversuch von Routinier Helge Bruno ebenso erfolglos.

    Nach dem Seitenwechsel demonstrierten die Gäste, daß sie keineswegs gewillt waren, die Punkte kampflos der SG zu überlassen. Doch als nach einer guten Stunde Alexander Schmidt das 4:1 erzielte, schien die Vorentscheidung gefallen. Kurz zuvor hatte er bei einem Zuspiel von Sebastian Würz noch im Abseits gestanden, aber diesmal traf er nach Vorarbeit von Luca Steinke mit einem schönen Heber regelgerecht. In der 79. Minute unterlief Manuel Hannich im eigenen Strafraum ein Handspiel. Den fälligen Elfemeter verwandelte Denis Üstün sicher zum 4:2. Zu mehr reichte es für die Gäste aber nicht mehr, so daß die SG ihren zweiten Rückrundensieg feiern konnte. (JZ).

  • KJG - Sommerlager 12.08. bis 26.08.17 in Brigels

  • Für 8. Durlacher Lesesommer bewerben

    Der Durlacher Lesesommer geht ins achte Jahr. Vom 1. bis 3. August finden im Durlacher Schlossgarten - bei Regen im Festsaal der Karlsburg - drei Vorleseabende statt. Jeweils um 19.30 Uhr können literaturbegeisterte Durlacher Bürgerinnen und Bürger unter dem Motto "Literatur im Park" kleine Auszüge ihres Lieblingsbuches zum Besten geben.

    Wer Lust und Laune hat, sich als Vorleser oder Vorleserin bei der Veranstaltung um die begehrten Plätze zu bewerben, kann dies bis zum 3. Juli 2017 tun. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein, die maximale und ideale Vorlesezeit beträgt 15 Minuten. Aus allen eingegangenen Bewerbungen wählt eine Fachjury aus ortsansässigen Bibliothekaren und Buchhändlern die 15 Beiträge für den diesjährigen Lesesommer aus. Die Auswahl der eingereichten Texte obliegt allein den Bewerberinnen und Bewerbern, allerdings sind selbstverfasste Texte beziehungsweise Autorenlesungen ausgeschlossen.

    Anmeldebögen gibt es im Stadtamt Durlach, in der Stadtteilbibliothek Durlach sowie den Buchhandlungen "Der Rabe" und "Mächtlinger". Veranstalter des Durlacher Lesesommers 2017 sind die Stadtteilbibliothek Durlach, das Stadtamt Durlach, die Buchhandlung "Der Rabe" und die Buchhandlung "Mächtlinger".

    Weitere Informationen

    Durlacher Lesesommer auf www.karlsruhe.de

  • SG Stupferich - 09.04.2017

    Liebe Fußballfreunde,

     

    it´s Derby-Time.

    Unsere beiden Seniorenmannschaften tragen zwei Heimspiele im „Brenk-Stadion“ aus. Unsere zweite spielt um 13.00 Uhr gegen die zweite des SC Wettersbach und Unsere erste Mannschaft spielt um 15.00 Uhr gegen die erste des SC Wettersbach.

    Unsere beiden Mannschaften wollen unbedingt, dass die 6 Punkte in Stupferich bleiben und hierfür benötigen wir wieder die Zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

    Eines kann ich versprechen, dies werden zwei packende Begegnungen, denn keine der Mannschaften hat etwas zu verschenken.

    Für Ihr Leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

    Mit sportlichen Grüßen

    Manuel Brenk

    Abteilungsleiter-Fußball

    SG Stupferich

  • Save the Date! It´s Derby-Time!!

     

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte