18 | 10 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02034.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel
Filter
  • Stupfericher Tandaradey auf dem Durlacher Weihnachtsmarkt

    alt
    Foto von Tandaradey auf dem Durlacher Weihnachtsmarkt 2008: Samuel Degen.
    Zur Fotogalerie 2008 hier klicken

    ,,Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Durlach":

    Die Stupfericher Kinder-u. Erwachsenentanzgruppe ,,Stutenpferchs Tandardey" zeigt am 19.Dezember 2009 um 16.30 Uhr auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Durlach Tänze aus dem Hochmittelalter u. der Renaissance.
    Passend zur Weihnachtszeit wird ein altes Adventslied tänzerisch dargeboten.


    Das Tanzerlebnis der besonderen Art !

    Wie tanzten Adelige, Bürger, reiche Kaufleute oder Bauern und Handwerker vor 150 oder gar vor 500 Jahren ?
    Das können Sie alles selbst erleben und ausprobieren in einem neuen Kurs ab Januar 2010.
    Sie sind eingeladen mit uns auf eine interessante Tanzreise in vergangene Zeitepochen zu gehen.
    Paare, Einzelpersonen, Frauen und Männer sind herzlich willkommen.

    Kursbeginn: 20.1.2010   12 Abende  mittwochs  19.30 bis 21 Uhr
    Ort:             Gemeindezentrum Stupferich
    Kosten: Nichtmitglieder/ Gäste 12 Abende  48,-€
    Mitglieder 12 Abende 24,-€

    Es freut sich auf Sie die „ Stutenpferchs Tandaradey“

    “Stutenpferchs Tandaradey“ ist eine historische Aktionsgruppe des Heimatverein Stupferich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit dem Inhalt historischer Tanz, darstellendes Handwerk, Musik und Gesang.

    Anmeldung erforderlich unter Telefon 0721/ 472019 oder
    info@heimatverein-stupferich.de

    Stupferich.org hat Tandaradey mehrfach bei ihren Auftritten fotografiert:

    2007 Wiesenmühlener Ritterspiele hier klicken
    2007 Historisches Spectaculum in Neuenbürg hier klicken
    2008 Historisches Spectaculum in Neuenbürg hier klicken
    2008 in der Karlsburg in Durlach hier klicken
    2008 Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Durlach hier klicken
    2009 Museumsfest in Stupferich hier klicken




  • Bilderausstellung Hans Pallasch

    Bilderausstellung Hans Pallasch im Rahmen der Reihe "Stufericher Lebensart".


    Foto: Samuel Degen / Zur Fotogalerie hier klicken

    Am Sonntag, den 22.11.2009 konnten von 10 - 17 Uhr über 200 großformatige Fotos im Rahmen einer Fotoausstellung über das fotografische Wirken des Stupfericher Fotografen Hans Pallasch  im Gemeindezentrum bewundert werden.
    Samuel Degen von Stupferich.org  hatte sich bereit erklärt, diese von Hans Pallasch ausgewählte Dias aus dessen Archiv  ehrenamtlich zu digitalisieren und aufzuarbeiten.  Diese Bilddateien wurden dann von einem Labor auf Fotopapier belichtet und im Gemeindezentrum vom Veranstalter der Ausstellung (CDU-Stupferich) zu einer Fotoausstellung arrangiert.
    Großen Anklang fand diese Fotoausstellung bei der Stupfericher Bevölkerung, kamen doch über 200 an der Ortsgeschichte interessierte Zeitzeugen, die sich diesen optischen Leckerbissen nicht entgehen lassen wollten. Die Bilder waren auch käuflich zu erwerben, was von vielen Besuchern genutzt wurde.

    Hans Pallasch im Gespräch mit Samuel Degen
    Bild, Video und Text: Siegfried Becker

    Stupferich.org hat am Vormittag einen Filmbeitrag gedreht , sehen Sie selbst.
    {wmvremote}http://www.mct-mediafactory.de/videos/hans_pallasch.wmv{/wmvremote}

    Stupferich.org hat Hans Pallasch nun eine eigene Rubrik gewidmet. In dieser werden wir nach und nach seine, von uns digitalisierten, Fotografien über Stupferich online stellen. Hier klicken.

  • Diavortrag mit Bildern von Hans Pallasch - Fotograf und Chronist

    Bilderabend im Rahmen der Reihe "Stupfericher Lebensart"


    Der CDU-Ortsverband Stupferich lud am Donnerstagabend um 19:30 Uhr  zu einem Bilderabend ein. Hans Pallasch öffnete sein fast 30 Jahre altes Bilderarchiv, aus welchem von Samuel Degen (Stupferich.org) über 350 Fotos digitalisiert und an diesem Abend per Beamer präsentiert  wurden. Da  Dias und Negative eine begrenzte Lebenszeit haben und sich im Laufe der Jahre ihre Abbildungsqualität kontinuierlich verschlechtert,  ist nun so für die Nachwelt ein wertvoller Schatz gesichert.
    Klaus Abendschön (CDU Stupferich)  moderierte den Abend an, übergab Samuel Degen das Mikrofon, der dann als Laudator in seiner Rede den Lebensweg von Hans Pallasch seit seiner Geburt darstellte.
    Die Bildbeiträge im Vortrag waren in verschiedene Kategorien unterteilt, wie zum Beispiel „Fronleichnamsumzüge“, „Altäre“, „Fassanstiche“,“ Feste“  und behandelten so abgegrenzte Themengebiete. Ludwig Kast kommentierte die einzelnen Bilder in Komoderation mit Hans Pallasch, in einer fast familiären Umgebung. Das Licht im Saal war komplett abgeschaltet, so konnten die von der Stupfericher Jugendwerkstatt produzierten und  auf den Tischen verteilten Kerzenlichter eine warme Lichtstimmung erzeugen.

    Stimmung beim Diaabend mit Hans Pallasch
    Bilder und Text: Siegfried Becker,  Link zur Bildergalerie

    Die  zirka 80 Zuschauer und Zuhörer wurden  durch offene  Fragen  in die Präsentation eingebunden. So entstand recht schnell ein Dialog zwischen dem Publikum und den Moderatoren.

    Wir möchten hier einige der Publikumsbemerkungen aufzeigen:
    - wie kommt denn der karch do nah
    - der lebt a scho lang nemme
    - do guck naa, die spiele mit nacktem Owerkörber
    - son Zapfestroich isch scho was Bsonneres
    - des war de Umzug von de Feierwehr, do sinn rodweiße  Fähnle gschbannt
    - do guck de Dings mit seine Gaise, wie hoist da , de Dings,  na de ....
    - des ware so a paar Grazie
    - do vorne laufe d´ Jungfraue von Stupfrich
    - des war de damalige Kommandant
    - der hat do awer noch besser ausgseh
    - des isch awer en Fassastich, do liegts moischte auf de Stross
    - domols gabs noch d´ Flüschtertüt
    - huch, des bin jo ich,  schnell weiter..
    - des isch net mei Fraa
    - des isch doch s´Grabetz ihre Rosi
    - der do vorne isch de Bimbam

    Ludwig Kast moderierte die Veranstaltung mit Charme und Witz wobei er fast keine Frage unbeantwortet lassen musste. Und,  war einmal eine Information nicht parat, so fand sich in Sekundenschnelle eine Antwort im Publikum.
    Ein gelungene Veranstaltung, die sicherlich eine Fortsetzung finden wird.
    Die neue Veranstaltungsreihe  "Stupfericher Lebensart" soll laut Information des Veranstalters, der CDU Stupferich,  lokalen Persönlichkeiten und Gruppen zukünftig ermöglichen,  im heimatlichen Umfeld einen kulturellen Beitrag zu leisten.
    Weitere Ideen sind  dort gefragt,  ein Ort lebt von Aktionen  in Zusammenarbeit mit Vereinen, eventuell auch politischen Gruppierungen.
    Kleine Unterschiede politischer Grundgedanken sollten hierbei jedoch kein Hinderungsgrund sein, die Veranstaltungen gegenseitig zu besuchen und damit zu bereichern. Denn  Kultur ist grenzenlos und öffnet Türen.

    S.Becker

  • Kleintierschau 2009

    Kleintierschau 2009 in Stupferich
    Der Kleintierzuchtverein Stupferich veranstaltete an diesem Wochenende, seine alljährliche  Kleintierschau in der Bergleshalle.   So an die 80 Tiere sollten es schon gewesen sein,  die in ihren Käfigen  zu besichtigen waren.  Hähne, Hühner, Kaninchen, Tauben  waren  im vorderen Teil der Halle zu bewundern. Die Bildergalerie zeigt die Farbenpracht  der gefiederten Kleintiere. Die Hasen beeindruckten durch ihre Gösse und ihr  gepflegtes   Aussehen.  Hinter dem Vorhang lud der Kleintierzuchtverein  zu einem schmackhaften Mittagstisch bei  Klängen des Musikverein Lyra Stupferich.
    Ob  Rumpsteak mit Zwiebeln oder Ochsenbrust in Meerrettichsoße, die Küche überzeugte mit  Qualität und hervorragender Zubereitung.  Der Küchen -Frau/Mannschaft machte die ehrenamtliche Arbeit sichtlich Spaß. Kaffe und  Kuchen  sorgten für die Komplettierung des sonntäglichen Menüs.   Wie auf unseren Bildern zu sehen ist,  fühlten sich die Gäste wohl. Hierzu trug sicherlich auch der Musikverein mit seinen zwei Stunden Programm  bei.  Das Wetter spielte mit, so war im Anschluss  an das Menü, ein ausgiebiger Sonntagsspaziergang in den Wäldern rund um Stupferich möglich. Und, wenn man Glück hatte, konnte man hier „Hasen“ auf freier Wildbahn beobachten.

    Ein prächtiger Bursche

    Text und Bildergalerie  Siegfried Becker



  • Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2009

    Gedenkfeier  zum Volkstrauertag 2009 auf dem Friedhof in Stupferich.

    Ein freundlicher  Novembertag, der 15. November 2009,  zu einem  Anlass der zum Nachdenken anregen muss. 
    Der Volkstrauertag  ist seit  90. Jahren der Tag, um Opfern  von Krieg und Gewalt zu gedenken. Ortsvorsteher Rolf Doll  bezog in seine Gedenkrede auch die Opfer von Fremdenhass und sozialer Kälte ein.  Aktuelle Kriegshandlungen, fordern täglich neue Opfer, an entfernten  Kriegsschauplätzen. Gewalt  direkt vor unserer Haustür, auf den Straßen und Plätzen unserer Großstädte, kann bei mutigem Einsatz der  Zivilcourage ihre Opfer fordern. Dies darf jedoch nicht zu einer  "Unkultur das Wegsehens"  führen, denn  in unserer Gesellschaft hat Gewalt viele Gesichter.
    Die Feuerwehr - Stupferich, der Gesangsverein Eintracht  -Stupferich und der Musikverein  Lyra- Stupferich gaben der Gedenkfeier den würdigen  Rahmen.  Zirka einhundert  Stupfericher  Bürger nahmen an der  Kranzniederlegung,  durch Ortsvorsteher Rolf Doll, an der Ehrengedenkstätte auf dem Friedhof Stupferich teil. Sonnenstrahlen spendeten  Zuversicht  und Hoffnung, Hoffnung auf eine friedlichere  Welt.  Die  „Zeit-Online“ schreibt heute auf  ihre  Titelseite, "Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts".

    Gedenkfeier Friedhof Stupferich 15.November 2009

    Text und Bildergalerie  S.Becker

  • Dokumentation aus Stupferich

    Wellenberge aus dem Südatlantik, zu Gast im Stephanssaal Karlsruhe.

    Stupferich.org berichtete in einer früheren Ausgabe über das Extrem - Segelprojekt Vendée Globe 2008.
    Der Film zum Projekt entstand, in monatelanger Arbeit, hier in Stupferich.  Am 20.November 2009 19:30, ist der
    Film  live kommentiert vom Extremsegler Norbert Sedlacek,  im  Stephanssaal Karlsruhe zu sehen.
    Ein Film nicht nur für Segler, ein Film der dokumentiert was in starker Wille bewirken kann.
    Nähere Infos erfahren Sie auf  der Hompage des Veranstalters,  Hochsee-Segler Durlach E.V. sowie
    auf der Seite Vendée Globe.at



    Allein gegen den Ozean: Eine spannende,  emotionale  Dokumentation von Siegfried Becker

  • 2. Preis: Stupfericher Jugendwerkstatt SJW - TheoPrax

    Unsere Stupfericher Gewinner in Stuttgart
    von links: Dr. Bernhard Beck (Vorstand EnBW), Peter und Karin Eyerer, Ministerpräsident Öttinger

    Ministerpräsident Günther H. Oettinger  zur Ehrenamtsaktion „Echt gut!“

    „Tun Sie gelegentlich etwas, womit Sie weniger oder gar nichts verdienen. Es zahlt sich aus“, hat der Schriftsteller Oliver Hassencamp einmal gesagt und dabei wohl nicht geahnt, wie viel Gehör seine Worte in Baden-Württemberg finden würden. Fast jeder zweite Bürger ist im Südwesten bürgerschaftlich engagiert. Das ist mehr als in jedem anderen Bundesland und es ist etwas, worauf wir zu Recht stolz sein können. Eine engagierte Bürgerschaft ist nicht nur wichtigste Voraussetzung für einen demokratisch organisierten Staat, sie ist auch das Herz unserer Gesellschaft. Ehrenamtliche schaffen, was sich mit keinem Geld der Welt und mit keinem Gesetz erschaffen ließe: Mitmenschlichkeit, Nächstenliebe, Wärme.

    Trotz Globalisierung und Individualisierung, trotz eines rasanten sozialen und kulturellen Wandels ist der Gemeinsinn in unserer Gesellschaft nicht auf dem Rückzug. Das ist „echt gut“ und dafür wollen wir all den vielen Stützen unserer Gesellschaft herzlich danken. Die Landesregierung hat deshalb in diesem Jahr zum sechsten Mal zusammen mit der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, den Sparkassen und der Landesstiftung Baden-Württemberg den landesweiten Ehrenamtswettbewerb „Echt Gut!“ ausgerufen. Mit dem Wettbewerb wollen wir eine Vielzahl von Projekten und herausragenden Ideen vorstellen und damit zeigen, was in der Gemeinschaft alles möglich ist. Die Gemeinschaft wird diese Ideen und die vielen fleißigen Helfer auch in Zukunft dringend brauchen. Denn der demographische Wandel in unserer Gesellschaft, die Einbeziehung der älteren Generation, die Ganztagsschulen und die Integrationsbemühungen der unterschiedlichen Kulturen wird die Gesellschaft und das Ehrenamt auch künftig noch vor viele neue Herausforderungen stellen.

    Gerne habe ich auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für den Wettbewerb übernommen. Mein Dank gilt allen Sponsoren und Partnern, die die Aktion unterstützen, und allen Ehrenamtlichen für die zahlreich eingegangenen Projekte. Lassen Sie nicht nach, unsere Gesellschaft braucht auch in Zukunft Ihre Unterstützung.

    Günther H. Oettinger
    Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg
    (Quelle: Landesportal Baden-Württemberg)

    Die strahlenden Sieger aus Stupferich
    von links: Jochen Nagler, Karin Eyerer, Bernd Doll, Dieter Ehrmann, Thorsten Oeder, Dr. Bernhard Beck (Vorstand EnBW) und Peter Eyerer


    2. Preis in der Kategorie EnBW-Ehrenamt-Impulse: die Stupfericher Jugendwerkstatt SJW

    Ministerpräsident Öttinger verlieh am Freitagabend, den 30.10.2009 im Schloss in Stuttgart den Machern der Stupfericher Jugendwerkstatt (SJW), stellvertretend für alle in der SJW ehrenamtlich arbeitenden Helfern, den 2. Preis in Höhe von 500 €.

    Im Februar 2009 wurde die Stupfericher Jugendwerkstatt eröffnet, um handwerkliches Arbeiten und Freude an der Technik zu fördern. Das ursprünglich von der Landesstiftung Baden-Württemberg finanzierte Projekt „TheoPrax Jugendwerkstatt“ wurde nach der Anschubfinanzierung als „Stupfericher Jugendwerkstatt“ ehrenamtlich und ohne weitere Förderungen fortgeführt. Bisher nehmen 26 Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren regelmäßig in der Werkstatt an technischen Projekten teil. Sie reparieren beispielsweise alte Werkzeuge, Maschinen und Rollstühlen oder bauen einen Bauwagens zu einem Technikwagen für den Physikunterricht an Schulen um. Es ist geplant, eine mobile Werkstatt einzurichten, um das Angebot auf andere Stadtteile und Schulen in Karlsruhe auszuweiten.

    Die Macher bedanken sich ganz herzlich bei allen, die das Projekt mit ihrer Stimme unterstützt haben.
    Wie bisher können jeden Samstag in der SJW unter fachkundiger Betreuung Jugendliche werken, reparieren, forschen, Projekte umsetzen und eigene Ideen versuchen zu verwirklichen. 

    Stupferich.org gratuliert zu diesem überragendem Erfolg. Hierauf kann Stupferich wahrhaftig stolz sein.

  • Diavortrag und Fotoausstellung: Hans Pallasch

    alt



    Nach vielen Gesprächen konnte Hans Pallasch, der seit den 50er Jahren in Stupferich wohnt, überzeugt werden, endlich seine Fotoarchiv - Schatztruhe für die Allgemeinheit zu öffnen.


    Seit über 25 Jahren dokumentiert er nämlich fotografisch das Ortsgeschehen in Stupferich.
    Eine Auswahl seiner Dias wurde nun von stupferich.org gescannt und digital aufgearbeitet. Es war allerhöchste Zeit, da die Dias bereits stark unter der Alterung gelitten haben und in Bälde für immer verloren wären. Die Haltbarkeit von Dias ist leider längst nicht so gut wie die z.B. von schw/w Negativen. 

    Strassenfest

    Der CDU - Ortsverband Stupferich startet nun seine neue Vortragsreihe "Lebens-Art" mit diesem einmaligen Bildmaterial. Am Donnerstag, den 19. November findet somit um 19:30 Uhr ein Diavortrag sowie am Sonntag, den 22. November von 10:30 - 17:00 Uhr eine Fotoausstellung im Gemeindezentrum statt. Bei der Fotoausstellung können die ausgestellten Fotos käuflich erworben werden.

    Diese einmalige Gelegenheit sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen - es lohnt sich.
    Sie sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

  • Stupfericher Kalender 2010

    alt



    Der Kalender ist bei Edys Sport-Ecke für 9,90 Euro zu kaufen.




  • Dritte Mini Playback Show Stupferich

    Dritte Mini Playback Show des MV.Lyra Stupferich


    Vier Gruppen und eine Solistin  stellten sich dem  Wettbewerb um den ersten Platz
    bei der Mini Playback Show 2009 des MV.Lyra Stupferich.  Grandios was Kinder zu leisten vermögen wenn es ihnen Spaß macht.
    Die Kinder und die betreuenden Eltern hatten mit großem Engagement eine professionelle  Show erarbeitet, die beim Publikum großen Anklang fand.  Jedoch, während  die Kinder auf der Bühne durch glanzvolle Choreographie überzeugten, blieben viele Hinterteile der Eltern auf den Stühlen kleben.  Da half auch die professionelle Moderation von Nicole Fabry nicht viel und so rockten bei den ersten Darbietungen die Kinder alleine auf der Bühne.  Im Laufe der Zeit, hielt es dann aber den Großteil der Besucher doch nicht mehr auf den Stühlen, die Stimmung im Saal stieg, die Kinder fühlten sich durch Beifallsstürme belohnt. 
    Die Tontechnik war wie jedes Jahr perfekt, wenn auch etwas laut.  Die Videoeinspielungen vom „Minilädchen“ zeigten die Kinder Tage vor der Show, als „Normale Stupfericher Kinder“,  kurz darauf  konnte man die Kinder live auf der Bühne sehen. 
    Die Verwandlung durch den Zaubertunnel machte die Kinder zu kleinen „Stupfericher Stars“ wie Christine Weidner, Jurorin der Mini Playback Show bestätigte. Die Jury setzte sich in diesem Jahr wieder aus Musikern des MV.Lyra Stupferich  zusammen.  So fanden der Dirigent Daniel Polenz, der Trompetenspieler Fabian Schwär und Christine Weidner, Oboistin und zukünftige Leiterin des Schülerorchesters, passende Worte zu jedem Beitrag. 
    Eigentlich waren alle Sieger an diesem Sonntagnachmittag, Lady Gaga  wirbelte  mit nahezu Schallgeschwindigkeit  über die Bühne,  die BluesBrothers sorgten  dafür, dass sich die Hinterteile der Eltern von den Stühlen lösten.  „Shut Up and Drive“ erntete großen Beifall  wegen der  synchronen Choreographie,  Nena und  Kim Wilde , wurden von Geschwistern authentisch dargestellt, Details stimmten, Kostüme und Haare wurden vorbildgetreu angepasst.  Erster Sieger wurde der Titel „ Ich bau dir eine Stadt“,  die beiden Hauptdarsteller durften den begehrten Pokal mit nach Hause nehmen.  Weitere Infos sowie eine Bildergalerie  finden  Sie unter  
    http://www.musikverein-lyra-stupferich.de/mini09

    Siegfried Becker

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte