22 | 05 | 2017
Hauptmenü
Archiv
Zufallsbild
DSC02034.jpg
Wer ist online?

Aktuell sind 196 Gäste und keine Mitglieder online

Syndicate Feed
(C) Stupferich.org
Copyright © 2017 Stupferich.org. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Neue Artikel

Blickfänge und viele Anregungen

Pflanzung der Sommerblumen in den Grünanlagen

In den kommenden drei Wochen (ab 2. Mai) werden auf den Wechselbeetflächen in den Grünanlagen knapp 200.000 Sommerblumen gepflanzt. Allein im Stadtgarten sind es rund 50.000 Sommerblumen.

Zunächst müssen jedoch die Beete vorbereitet werden. Das heißt, der Frühjahrsflor wird abgeräumt und der Boden verbessert. Aufgrund des Kälteeinbruchs Ende April ist die gesamte Vegetation nicht so weit wie üblich. Dies bedeutet, dass die Stiefmütterchen Anfang Mai wohl noch nicht verblüht sind. Sie müssen dennoch entfernt werden, weil die Sommerblumen in den Gewächshäusern der Stadtgärtnerei schon darauf drängen, auf die Beete zu kommen. Dies darf nicht zu spät geschehen, da die jungen Pflanzen genügend Zeit für ihre Entwicklung brauchen, um sich im Sommer in voller Blütenpracht entfalten zu können.

Sind die vorbereitenden Arbeiten wie Beetauflockerung und Düngung abgeschlossen, kann mit der Pflanzung begonnen werden. Das Gartenbauamt möchte bei seiner Pflanzenauswahl neben den bekannten und bewährten Sommerblumensorten auch aktuelle Neuheiten präsentieren und den Bürgerinnen und Bürgern damit Anregungen für die eigene Beet- und Balkonkastengestaltung geben.

Themenbeet als Anregung

Vor allem im Zoologischen Stadtgarten gibt es Interessantes zu entdecken: Das Themenbeet in der Nähe der Seebühne widmet sich dieses Jahr der Garten- und Beetgestaltung mit einjährigen Sommerblumen, die für Bienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge nützlich sind. Besonders eignen sich Mädchenauge, Kokardenblume, Sonnenhut oder Zinnien. In Kombination mit Balkongemüse und Gewürzkräutern dienen bunt zusammengestellte Balkonkästen und Kübel als Bienenweide, kommen aber auch dem Wunsch des Hobbygärtners nach Blumenschmuck und Gaumenfreude nach.

Stecketiketten sowie ein Faltblatt stellen alle Pflanzen im Beet vor. Das Faltblatt zum Mitnehmen bietet darüber hinaus noch nützliche Hintergrundinfos zur bienenfreundlichen Garten- und Balkongestaltung.

Muster-Balkonkästen

Anhand von Muster-Balkonkästen des Gartenbauamtes können sich Pflanzeninteressierte im Stadtgarten Ideen und Anregungen für eigene Balkonkasten-Bepflanzungen holen. Die Musterkästen sind ab Anfang Mai entlang des Zauns beim Streichelzoo zu sehen. Texttafeln informieren über die jeweils verwendeten Arten und Sorten. Bei der Pflanzenauswahl wurde Wert darauf gelegt, aktuelle Neuheiten aus dem Balkonblumensortiment zu präsentieren.

Aber nicht nur die Wechselflorbeete im Stadtgarten, auch die Sommerflorpflanzungen auf dem Kolping- und Friedrichsplatz und beim Badischen Staatstheater bringen mit ihrer Blütenpracht den Sommer in die Stadt.

Sommerblumenführung

Wer mehr erfahren möchte, kann sich einer Sommerblumenführung im Stadtgarten am Sonntag, 23. Juli, anschließen. Fachleute des Gartenbauamtes informieren und beantworten Fragen der Besucherinnen und Besucher. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Stadtgarteneingang bei der Nancyhalle.

Suchen
Sponsoren
Vereine
Wir helfen
Gegen Extremismus
Für Menschenrechte